top of page

Alfred Müller

«Mit Swiss Energy Planning erhalten wir tagesaktuell alle Informationen zu den Ereignissen rund um unsere Gebäude und können dementsprechend reagieren. Damit sind unsere BewirtschafterInnen immer gut informiert und näher bei den Kundinnen.»


Atilla-Faerber_raumpioniere.jpg

Michael Müller

Leiter Portfolio und Produktionsbetriebe bei Alfred Müller

Abstract

  • SEP im Immobiliensektor

  • SEP kündigt Bauvorhaben, Firmengründungen- und Löschungen im gewünschten Umkreis von beliebigen Gebäuden an

  • Die SEP Integration ist schnell und einfach

Wer ist Alfred Müller?

Die Alfred Müller AG plant, baut, vermarktet und bewirtschaftet hochwertige Wohn- und Geschäftsimmobilien. Der Fokus liegt dabei bei den Immobiliendienstleistungen im Gesamten und der Bewirtschaftung über den ganzen Lebenszyklus einer Immobilie.


Zu den konkreten Dienstleistungen und Aufgabenbereichen gehören beispielsweise die Entwicklung von Räumen (Immobilienprojektplanungen), das Schaffen von Räumen (Koordination und Überwachung für die Realisation eines Bauvorhabens), das Erneuern von Räumen (Renovationsprojekte) und das Finden von Räumen.


Ein Teil des Unternehmensgewinns fliesst ausserdem in ausgewählte Projekte, die nachhaltige Ziele verfolgen. Ein Beispiel ist die Kompost- und Ökostromanlage Allmig in Baar. Sie produziert aus Grüngut nährstoffreiche Erde und liefert Ökostrom an umliegende Haushalte.

Alfred Müller und SEP

Das SEP-Tool wird im Portfoliomanagement sowie in der Bewirtschaftung von Gebäuden angewendet und beschränkt sich auf Unternehmens- und Bauinformationen.


50–60% der Gebäude, die die Alfred Müller AG bewirtschaftet, sind in ihrem Eigenbesitz. Bei diesen kommt SEP zum Einsatz. Schweizweit wurden alle Adressen erfasst, bei denen die AG ein Grundstück oder eine Immobilie besitzt. Das SEP-Tool erfasst, wann Bauvorhaben im gewünschten Umkreis von 300 Metern stattfinden werden und wann es zu Firmengründungen oder Löschungen in einer Liegenschaft kommt. Letzteres benötigt die Alfred Müller AG, da sie auch viele Geschäftsliegenschaften besitzt.

Challenges und warum SEP?

Vor SEP bestand die Schwierigkeit darin, zu erfahren, wann etwas passiert, das einen direkten oder indirekten Zusammenhang auf die eigenen Immobilien der Alfred Müller AG haben könnte.


In gewissen Kantonen wird die Verwaltung oder die Eigentümerin oder der Eigentümer automatisch informiert, wenn im Umkreis einer eigenen Liegenschaft ein Bauvorhaben realisiert wird. In anderen Kantonen ist dies allerdings nicht automatisiert. So muss man stets aktiv und aufmerksam bleiben und gelangt an die gewünschten Informationen nur durch Zufall. SEP kündigt Bauvorhaben an und erlaubt somit den Mitarbeitenden Übersicht und Kontrolle. Sie können sich über jedes Bauvorhaben in einem Umkreis von 300 m von ihrer Liegenschaft informieren und entscheiden, ob dieses für die Firma von Bedeutung ist oder nicht.

Integrationsprozess und Kommunikation